Vom SAMSTAG, dem 18. Juni bis SONNTAG, dem 18. SEPTEMBER
ist die KANUVERMIETUNG NUR AN WOCHENENDEN (Samstag + Sonntag) möglich.
Danke für Ihr Verständnis – Markus Wilhelm-Heckmann.

Wissenswert

Wichtige Informationen & ausgewählte Touren auf der Werra kurz zusammengefasst.

Service für Radfahrer und Kanuten

Sie kommen bequem mit dem Rad zur Radler- und Kanurast Kleinvach.

Ihr Fahrrad lassen Sie bei uns und Sie steigen nun in ein Kanu Ihrer Wahl.

Unser Bootsanleger ist mit PKW und Farrad leicht zu erreichen. Von nun an legen Sie Ihren Weg mit dem Kanu zurück.

Ihr Fahrrad wird dabei an den Zielort der Kanutour gebracht und zugleich holen wir das Kanu wieder ab – dabei entstehen Ihnen keine zusätzlichen Wege!

Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren →

 

1. Tour Wanfried - Kleinvach

Wanfried – Kleinvach (Strecke ca. 22 km | Fahrzeit ca. 5 – 6 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten in Wanfried, ein Ort mit vielen gut erhaltenen, denkmalgeschützten Fachwerkhäusern und dem historischen Hafen an der Gasstätte „Zur Schlagd“
  • Ausflugslokal „Felsenkeller“ in Eschwege, direkt am Werratalsee
  • Schleuse Eschwege: Schleusen dauert ca. 1/2 -3/4 Std, es ist auch möglich das Kanu umzutragen
  • Anleger Albungen: Pub „Werraside Inn“
  • Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
2. TOUR ESCHWEGE - KLEINVACH

Eschwege – Kleinvach (Strecke ca. 13 km | Fahrzeit ca. 3,5 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten an der Schleuse Eschwege: Schleusen dauert ca. 1/2 -3/4 Std, es ist auch möglich das Kanu umzutragen
  • Anleger Albungen: Pub „Werraside Inn“
  • Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
3. TOUR KLEINVACH - LINDEWERRA

Kleinvach – LIndewerra (Strecke ca. 13 km | Fahrzeit ca. 3,5 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten am Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
  • Schleuse Bad Sooden-Allendorf: Schleusen dauert ca. 1/2 – 3/4 Stunde; es ist auch möglich das Kanu umzutragen, sehenswert sind die historischen Fachwerkhäuser in Allendorf und der Kurpark
  • Anleger Wahlhausen: Gaststätte „Camping Oase“ und am Wochenende „Pias Radlerrast“
  • Anleger Lindewerra: Gaststätte „Zur Alten Stockmacherei“ und „Kanzelblick“
4. TOUR KLEINVACH - WERLESHAUSEN

Kleinvach – Werleshausen (Strecke ca. 18 km | Fahrzeit ca. 4,5 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten am Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
  • Schleuse Bad Sooden-Allendorf: Schleusen dauert ca. 1/2 – 3/4 Stunde; es ist auch möglich das Kanu umzutragen, sehenswert sind die historischen Fachwerkhäuser in Allendorf und der Kurpark
  • Anleger Wahlhausen: Gaststätte „Camping Oase“ und am Wochenende „Pias Radlerrast“
  • Anleger Lindewerra: Gaststätte „Zur Alten Stockmacherei“ und „Kanzelblick
  • Anleger Werleshausen: Besichtigungen Burgruine Hanstein und Burg Ludwigstein (Jugendherberge)
5. TOUR KLEINVACH - WITZENHAUSEN

Kleinvach – Witzenhausen (Strecke ca. 26 km | Fahrzeit ca. 6 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten am Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
  • Schleuse Bad Sooden-Allendorf: Schleusen dauert ca. 1/2 – 3/4 Stunde; es ist auch möglich das Kanu umzutragen, sehenswert sind die historischen Fachwerkhäuser in Allendorf und der Kurpark
  • Anleger Wahlhausen: Gaststätte „Camping Oase“ und am Wochenende „Pias Radlerrast“
  • Anleger Lindewerra: Gaststätte „Zur Alten Stockmacherei“ und „Kanzelblick
  • Anleger Werleshausen: Besichtigungen Burgruine Hanstein und Burg Ludwigstein (Jugendherberge)
  • Anleger Wendershausen: Landgasthaus „Zur Krone“
  • Anleger Unterrieden
  • Anleger Witzenhausen (hinter der Brücke links, zentrumsnah): Kirschenstadt mit vielfältigen touristischen Angeboten
6. TOUR KLEINVACH - Hann.Münden

Kleinvach – Hann. Münden (Strecke ca. 47 km | Fahrzeit ca. 10 – 11 Std.)

Anlegestellen + Haltepunkte:

  • Sie starten am Anleger Kleinvach: Gasthaus „Zur Linde“
  • Schleuse Bad Sooden-Allendorf: Schleusen dauert ca. 1/2 – 3/4 Stunde; es ist auch möglich das Kanu umzutragen, sehenswert sind die historischen Fachwerkhäuser in Allendorf und der Kurpark
  • Anleger Wahlhausen: Gaststätte „Camping Oase“ und am Wochenende „Pias Radlerrast“
  • Anleger Lindewerra: Gaststätte „Zur Alten Stockmacherei“ und „Kanzelblick
  • Anleger Werleshausen: Besichtigungen Burgruine Hanstein und Burg Ludwigstein (Jugendherberge)
  • Anleger Wendershausen: Landgasthaus „Zur Krone“
  • Anleger Unterrieden
  • Anleger Witzenhausen (hinter der Brücke links, zentrumsnah): Kirschenstadt mit vielfältigen touristischen Angeboten
  • Anleger Gertenbach (vor der Brücke rechts) bei der Fahrt nach Hedemünden links halten, starke Strömung und Stromschnellen
  • Anleger Hedemünden (vor der Brücke rechts)
  • Zella mit Campingplatz und Hotel links
  • Anleger Laubach (vor der Autobahnbrücke links) mit „FLUX – Biohotel Werratal“ und Wasserski Strecke
  • Schleuse am Wasserkraftwerk „Letzter Heller“ auch mit Gasthaus; hier muss am linken Ufer umgetragen werden da die Schleuse nicht in Betrieb ist
  • in Hann. Münden an der historischen Werrabrücke noch ein letztes Mal das Kanu umtragen, dann sind es noch ca. 400 Meter bis zur Mündung Werra-Fulda-Weser am Weserstein (auf der Insel Tanzwerder).
    Der gemeinsame Anleger für das Flüsse-Dreieck (große Kanutreppe) befindet sich am Westufer des Tanzwerders, direkt oberhalb der Hängebrücke. Die Altstadt von Hann. Münden ist in wenige Minuten zu erreichen.

ab 20,- € pro Person

Kleine Touren sind schon ab 20,-€/Pers. möglich

Für Ihre Wunschtour erstellen wir Ihnen gerne ein optimales Angebot entsprechend Teilnehmerzahl und Streckenlänge